bild1
bild100
bild101
bild102
bild103
bild104
bild105
bild106
bild107
bild108
bild109
bild110
bild112
bild113
bild114
bild115
bild116
bild117
bild118
bild119
bild120
bild121
bild122
bild123
bild124
bild125
bild126
bild127
bild128
bild129
bild130
bild131
bild132
bild133
bild134
bild135
bild136
bild137
bild138
bild139
bild140
bild141
bild142
bild143
bild144
bild145
bild146
bild147
bild148
bild149
bild150
bild151
bild152
bild153
bild154
bild155
bild156
bild157
bild158
bild159
bild160
bild161
bild162
bild163
bild164
bild165
bild166
bild167
bild168
bild169
bild17
bild170
bild171
bild172
bild173
bild174
bild175
bild176
bild177
bild178
bild179
bild18
bild180
bild181
bild182
bild183
bild184
bild185
bild186
bild187
bild188
bild189
bild19
bild190
bild191
bild192
bild193
bild194
bild195
bild196
bild197
bild198
bild199
bild2
bild20
bild200
bild201
bild202
bild203
bild204
bild205
bild206
bild207
bild208
bild209
bild21
bild210
bild211
bild212
bild213
bild214
bild215
bild216
bild217
bild218
bild219
bild22
bild220
bild221
bild222
bild223
bild224
bild225
bild226
bild227
bild228
bild229
bild23
bild230
bild232
bild233
bild234
bild235
bild236
bild237
bild238
bild239
bild24
bild240
bild241
bild242
bild244
bild245
bild246
bild247
bild248
bild249
bild25
bild250
bild251
bild252
bild253
bild254
bild255
bild256
bild26
bild27
bild28
bild29
bild3
bild30
bild31
bild32
bild33
bild34
bild35
bild36
bild37
bild38
bild39
bild40
bild41
bild42
bild43
bild44
bild45
bild46
bild47
bild48
bild49
bild50
bild51
bild52
bild53
bild54
bild55
bild57
bild58
bild59
bild60
bild61
bild63
bild64
bild65
bild66
bild67
bild68
bild69
bild70
bild71
bild72
bild73
bild74
bild75
bild76
bild77
bild78
bild79
bild80
bild81
bild82
bild83
bild84
bild85
bild86
bild87
bild88
bild89
bild90
bild91
bild92
bild93
bild94
bild95
bild96
bild97
bild98
bild99

Öffnungszeiten:

Geöffnet von 10:00 bis ca. 16:30 Uhr bei Außentemperaturen über 10 Grad

Eintritt: Erwachsene 2,00 Euro, Kinder in Begleitung frei

 

Nächste Sprechstunde

des Papageien-

spezialisten Dr. Marcellus Bürkle am Samstag, den 20. Januar 2018

Anmeldung

Beschäftigung - Enrichment - Foraging

bedeutet nichts anderes, als das Leben dieser Tiere abwechslungsreich zu gestalten.

arasIn Freiheit lebend sind die Papageien beschäftigt mit

  • Futtersuche kombiniert mit der Überwindung großer Distanzen,
  • Gefiederpflege,
  • Fortpflanzung und allen dazu gehörigen Aktivitäten wie Nestbau usw.

Bei fast allen dieser Tätigkeiten steht der Gebrauch des Schnabels im Mittelpunkt. In der von uns gestalteten Umwelt gilt es, diesen ausreichend zu beschäftigen, damit Papageien nicht aus Langeweile zu Rupfern werden. Fehlende oder mangelnde Beschäftigung des Schnabels und daraus resultierende übermäßige Gefiederpflege kann (neben anderen Ursachen) ein möglicher Auslöser für Rupfen werden.

Viele Videos zur Beschäftigung finden Sie auch hier

gefiederGegenseitige Gefiederpflege

kann kein Mensch ersetzen - deshalb ist uns die Paarhaltung so enorm wichtig. Zu einer artgerechten Gefiederpflege gehört auch der regelmäßige Zugang zu Wasser, das wir den Papageien in Form einer Wanne (auch in Wohnungshaltung) bieten können.

futterzapfenFutter erarbeiten

Futter aus der Schale fressen ist schnell getan, der Napf ist leer, viele Körner liegen auf dem Boden. Sowohl für Körner als auch für Obst und Gemüse gibt es vielfältige Möglichkeiten, die Dauer der Futteraufnahme dadurch zu verlängern, dass die Erreichbarkeit für die Vögel erschwert wird.

Videoclips: Ein Mohrenkopfpapagei erlernt die Futtersuche

braunkopfpapageiEin freischwingend aufgehängter Futterzapfen (den Sie z.B. in unserem Shop kaufen können) inmitten einer Triangelschaukel macht es schwierig, die Körner da heraus zu bekommen. Ähnliche Dienste erfüllen einfache Aststücke, die angebohrt und befüllt werden.

Video Futterzapfen

molukkenkakaduKokosnusshälften mit Löchern verwenden wir für Obst, zur "Resteverwertung von Schreddermaterial oder bestücken die Löcher mit Zweigen (ähnlich eim Igel).

rückruftrainingZum Fliegen animieren

In Freiheit überwinden Papageien große Entfernungen. Das können wir ihnen in Menschenobhut nicht in dem Ausmaß bieten - und sei die Voliere noch so groß! Nicht viele Papageien haben die Möglichkeit, so wie manche unserer Aras im Freiflug zu leben. Ersatzweise können wir Varianten anbieten, die zumindest das Fliegen forcieren.
Innerhalb einer Wohnung / Außenvoliere kann man verschiedene Sitzpositionen, an denen Futterverstecke oder beliebte Spielzeuge aufgehängt sind, so anbringen, dass sie nur fliegend erreicht werden können.

Innerhalb einer Wohnung / Außenvoliere kann man vielfältige Flugaktivitäten durch Rückruftraining ermöglichen.

Video Rückruf

Außerhalb der Wohnung kann man den Vögeln - entsprechendes Training vorausgesetzt - gesicherten Freiflug mit Fluggeschirr ermöglichen.

Baden und duschen

papabei badet
Baden oder duschen im Regen können die Papageien nur dann, wenn Sie ihnen einen Außenaufenthalt ermöglichen können.Manche Papageien genießen auch die Dusche mit ihrem Halter! Papageien, die geduscht haben, sind danach bis zu einer Stunde mit der anschließenden Gefiederpflege beschäftigt - ein sinnvoller Zeitvertreib, wenn der Halter z. B. zur Arbeit muss!

gelbbrustara suhlenUnsere Gelbbrustaras suhlen am liebsten im nassen Laubdach eines Baumes.

molukkenkakadu

Unsere Kakadus hängen gerne mit weit ausgebreiteten Flügeln an den Volierengittern.

Schredderspaß statt Nestbau

Papageien benutzen zum Nestbau ihren recht kräftigen Schnabel und deshalb sollte man sie so oft wie möglich mit Holz und frischen Zweigen beschäftigen.
 

 

gelbwangenkakaduAber selbst diese - ständig frisch gereicht - sind auf Dauer langweilig und nicht immer einfach zu beschaffen (bzw. zu entsorgen).

 

 

weißhaubenkakaduErsatzweise bzw. ergänzend zu frischen Zweigen gibt es ein vielfältiges Beschäftigungsangebot im Handel, das von Papageien gerne angenommen wird. Häufig hören wir aber von Kunden, dass die Papageien das "Spielzeug" nicht anrühren - sondern sich lieber mit dem Zerkleinern von Möbeln oder dem Benagen von Türen befassen. Die Ursache für dieses Verhalten liegt in der Art und Festigkeit des angebotenen Materials. Bei zu harten Holzteilen hat der Papageienschnabel keinen Erfolg und gibt schnell auf. Damit hat das Spielzeug seinen eigentlichen Zweck nicht erfüllt.

inkakakaduSich selbst mit den Vögeln beschäftigen

ist ein Teil der Papageienhaltung, der von vielen abgelehnt wird. Uns und unseren Papageien bereitet es Freude, wenn wir Zeit haben, uns mit ihnen zu beschäftigen! Dazu gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Wir selbst bevorzugen alle Formen von Training, die zum einen die geistigen Fähigkeiten der Papageien fordern und auch fördern. Weitere Schwerpunkte sind das Training aller Verhalten, die den Papageien ein stressfreies Leben in Menschenobhut ermöglichen. Dazu kommen dann noch sog. "Spaßübungen", die Papageien ohne Zwang gerne lernen.

 

 

Copyright © Papageienhof 2014. All Rights Reserved.